Foto : Magnus Liam Karlsson/imagebank.sweden.se

Bild runterladen

SCHWEDEN & LGBTQ+

Schweden hat den Ruf, eines der aufgeschlossensten, fortschrittlichsten und gastfreundlichsten Länder der Welt zu sein.

Schweden hat den Ruf, eines der aufgeschlossensten, fortschrittlichsten und gastfreundlichsten Länder der Welt zu sein.

Es wurde 2023 vom Gefahrenindex (LGBTQ+ Danger Index) als eines der sichersten Länder der Welt für LGBTQ-Reisen eingestuft. Schweden ist ein Ort, an dem Vielfalt und Inklusion in das Gefüge der Gesellschaft verwoben sind, was es zu einem fantastischen Reiseziel für LGBTQ-Personen aus der ganzen Welt macht.

Man sagt, Schweden sei „gay seit 1944“ – denn in diesem Jahr wurde Homosexualität im Land entkriminalisiert. Schwule und lesbische Paare dürfen seit 2003 Kinder adoptieren, und gleichgeschlechtliche Ehen können seit 2009 geschlossen werden. Schweden war auch das erste Land, das es Menschen mit Geschlechtsdysphorie erlaubte, sich legal ihrem Wunschgeschlecht zuzuordnen, und ihnen eine kostenlose Hormontherapie anbietet. Bis 2013 wurden weitere Gesetze verabschiedet, die eine legale Geschlechtsumwandlung ohne Neuzuweisungsoperation oder Hormonersatztherapie ermöglichen. Mit anderen Worten: In Schweden darf jeder sein, wie er ist.

Foto : Maskot/Folio/imagebank.sweden.se

Bild runterladen

Egal wo Ihre Kunden übernachten, essen oder umherspazieren: Sie erfahren mit Sicherheit den gleichen Service und Respekt, den jeder Gast bei einem Besuch in Schweden erwarten sollte. Einige Unternehmen und Veranstaltungen hissen die Regenbogenfahne besonders stolz – weil ihre Besitzer der LGBTQ+-Community angehören oder weil sie aus anderen Gründen besonders schwulen- und lesbenfreundlich sind.

Ihr Ansprechpartner bei der Incoming-Agentur oder Destination Management Company (DMC) hilft Ihnen gerne bei einer Anfrage zu LGBT-Reisen. Unter dem Menüpunkt Planung - Ansprechpartner in den Regionen können Sie nach der Kategorie „LGBTQ+“ filtern, um zu weiteren Experten zu kommen.

Stockholm gilt als eine der offensten Städte der Welt – ein wunderschöner und mondäner Ort mit einer inklusiven LGBTQ-Szene. Zu jeder Jahreszeit bietet die schwedische Hauptstadt Abwechslung mit ihrer Foodie-Szene und dem breiten Angebot an Kunst, Architektur, Design und Mode. Die lesbische Ikone und ehemalige Popsängerin Efva Attling ist heute für ihr Schmuckdesign bekannt, und ihre Geschäfte sind einen Besuch wert.

Ihre Kunden können von der nostalgischen Ausstellung im ABBA-Museum und von den kulturellen Erlebnissen im Vasa Museum, Fotografiska, Artipelag und dem Nationalmuseum inspirieren lassen, bevor sie sich in den vielen LGBTQ-freundlichen Bars und Restaurants oder bei wöchentlichen Veranstaltungen unters Volk mischen. Das vielleicht bestgehütete Geheimnis der Stadt sind die schillernden Sonntagabende an Bord der Patricia, einem Schiff mit Bar, Restaurant und Disco. Die ausgelassene Partystimmung kommt jedoch oft erst nach Mitternacht auf.

Die Hotels Berns, Diplomat, Villa Dagmar, Hellstens Glashus, AtSix, Hobo, Rival, Nobis, Blique, Miss Clara, Pop House, Hasselbacken und Skeppsholmen beschreiben sich selbst als LGBTQ-freundlich. Weitere Tipps hält die Webseite Stockholm LGBT bereit.

Bild runterladen

Maskot/Folio/imagebank.sweden.se

Foto: Maskot/Folio/imagebank.sweden.se

Erstellt
Letzte Akualisierung